Pflanzenportrait

Echter Dost (Origanum vulgare)

 
 

Pizzakraut und Schmetterlingstankstelle 

Wer die perfekte Pflanze für die Insektenwelt und die eigene Küche sucht, sollte auf den Echten Dost setzen. Als „Oregano“ ist er besonders in der mediterranen Küche so gefragt, dass ihn manche auch „Pizzakraut“ nennen. Das typische Aroma kommt von einem hohen Anteil ätherischer Öle. Die Stellen, an denen sie im Blatt eingelagert sind, können wir als kleine helle Punkte erkennen, wenn wir das Blatt gegen das Licht halten.
Die Blätter sind nicht nur für uns interessant, sondern auch für die Raupen einiger Falter. Sie benötigen die Blätter für ihre Entwicklung. Für viele Schmetterlinge sind die Blüten, die im Juli erscheinen, noch attraktiver. Durch ihren hohen Zuckergehalt locken sie viele Arten wie Ochsenauge, Tagpfauenauge oder Schachbrettfalter an.
An den Blüten treffen wir besonders um die Mittagszeit auch auf Hummeln, Schwebfliegen oder Honigbienen, die ebenfalls auf den Nektar fliegen. Der Pollen ist für einige Wildbienen wie Sand und Mauerbienen sowie für die Gewöhnliche Keulhornbiene wichtig. Sie versorgen damit ihre Larven. Auch die späte Blüte macht den Echten Dost für viele Insekten besonders wertvoll. Denn im Laufe des Sommers wird das Blütenangebot knapper.
Echter Dost mag es sonnig, benötigt nicht viel Wasser und ist auch sonst eher anspruchslos. Er wächst gut auf sonnigen bis halbschattigen Balkonen. Die genügsame Pflanze ist somit auch für Gartenneulinge der ideale Einstieg für mehr Vielfalt. Der Echte Dost darf in keinem Garten fehlen!

Stiftung für Mensch und Umwelt
https://www.stiftung-mensch-umwelt.de/