Willkommen bei der Bahn-Landwirtschaft

Herzlich willkommen auf der Seite der Bahn-Landwirtschaft

Als einstmals größter Grundeigentümer war die Deutsche Bundesbahn und sind jetzt die Deutsche Bahn AG und das Bundeseisenbahnvermögen als deren Nachfolgeorganisationen im Besitz vieler Flächen, die sie selbst nicht benötigen, die sich aber nicht oder nur schlecht für andere Zwecke eignen.

Als anerkannte betriebliche Sozialeinrichtung sind wir durch entsprechende vertragliche Regelungen in der Lage, Grundstücke zur überwiegend kleingärtnerischen Nutzung zu günstigen Bedingungen an Interessierte zu verpachten.

Hier finden Sie Informationen über uns und was wir zu bieten haben.

Unter der Rubrik Organisation erfahren Sie Näheres zu unserer Vereinsorganisation. Auf den Seiten unserer Bezirke und der Unterbezirke finden Sie unsere Ansprechpartner vor Ort und haben Zugang zu weiteren Informationen.

Suchen Sie einen Ansprechpartner in ihrer Umgebung, finden Sie in der Rubrik Service/Standortsuche über die Eingabe der Postleitzahl auf einfachem Weg den Kontakt.


Arbeitstagung der europäischen Verbände in Koblenz am Rhein

Am 19.-21.05.2015 trafen sich die Verbände der Deutschen Bahn-Landwirtschaft (BLw), der Österreichischen Bahn-Landwirtschaft (OBBL) und der Jardinot aus Frankreich zu einer Arbeitstagung und zur Pflege der freundschaftlichen Beziehungen in Koblenz/Rhein. Am Deutschen Eck, wo die Mosel von Frankreich kommend in den Rhein fließt, und eine aus Österreich importierte Seilbahn, die die beiden Rheinufer miteinander verbindet, traf man sich an internationaler und historischer Stelle.

Der Einladung des Hauptverbands der Bahn-Landwirtschaft e.V. waren die Vertreter der OBBL, Präsident Stefan Maschl und der Kassier Walter Berlakovich und seitens der Jardinot, Herr Denis Topenot und Herr Bernard Jund gefolgt.

Der Vorsitzende der Bahn-Landwirtschaft, Herr Kleine, hob in seiner Begrüßung die seit vielen Jahren bestehenden freundschaftlichen Beziehungen der Verbände aus Österreich, Frankreich und Deutschland hervor und wies auf die Wichtigkeit des Erfahrungsaustauschs hin. Mit der Hoffnung, dass auch in den kommenden Jahren die Freundschaft und der regelmäßige Erfahrungsaustausch weiter gepflegt werde, führt er in die Arbeitstagung ein.

Man nutzte die Gelegenheit, gegenseitig die Organisationsstrukturen und Aufgabenstellungen der Verbände vorzustellen und zu diskutieren. Für den Vorsitzenden der Deutschen Bahn-Landwirtschaft, Herrn Kleine, den Geschäftsführer Herrn Lottes und den Kassierer Herrn Hohmeier, war es besonders wichtig, den langjährigen freundschaftlichen Kontakt der Verbände fortzuführen und gleichzeitig mehr über die historische Entwicklung, aber auch die Zukunftsorientierung der Nachbarverbände zu erfahren.

Anhand der sehr informativen Präsentationen werden den Vertretern schnell die Unterschiede der rechtlichen Rahmenbedingungen und der Entwicklung der Verbände klar. Es verbindet jedoch alle drei Vereine die Aufgabe, in Zeiten sozialen und wirtschaftlichen Wandels, ihren Mitgliedern den Sinn für die Natur näher zu bringen, das Kleingartenwesen fortzuführen, um auf diese Weise für die Gesellschaft ein wichtiger sozialer Faktor zu bleiben.

Die Gestaltung des Rahmenprogramms erwies sich für die Weiterführung der Gespräche auf freundschaftlicher Basis besonders geeignet. Gemeinsame Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der Stadt Koblenz - die im Jahr 2011 Austragungsort der Bundesgartenschau war -, die Fahrt mit der Seilbahn vom Deutschen Eck zur Festung Ehrenbreitstein und der Ausklang dort im Casino Restaurant Cafe Hahn, gaben den Gesprächen den entsprechenden Rahmen und allen Beteiligten reichlich Gesprächsstoff.

Die Resonanz war bei allen Teilnehmern sehr positiv und so wurde allseits der Wille bekundet, diese Tradition fortzuführen.

Arbeitstagung mit Präsentation der Verbände

Historischer Tagungsort mit inernationalem Flair

Das Schloss Koblenz mit ehem. BUGA-Gelände

Die Teilnehmer bei der Besichtigung am Deutschen Eck


Rahmenprogramm für die Begleitpersonen

Abschluss der Konferenz auf der Festung Ehrenbreitstein mit
Abendprogramm